Wissenswertes von A bis Z

Bereits vor Ihrem ersten Praxisbesuch helfen wir Ihnen bei den wichtigsten Fragen, die es rund um die Massagen zu klären gilt. Im Folgenden finden Sie Wissenswertes zu unserer Praxis und zum Massagablauf.

Was muss man vor der ersten Massage beachten?

Vor der ersten Massage ist es empfehlenswert, dies bei der Terminvereinbarung zu erwähnen und 15 min vorher zu kommen um Zeit für ein Anamnesegespäch mit der Masseurin zu haben. Sind Sie in ärztlicher Behandlung, fragen Sie bitte Ihren Arzt vorher, ob eine Massage durchgeführt werden darf. Grundsätzlich sollten Sie keinerlei körperliche Gebrechen, Krankheiten oder Entzündungen haben und sich generell gesund fühlen.

 

Muss man sich bei einer Ganzkörpermassage komplett ausziehen?

Egal bei welcher Massage, Sie ziehen immer nur soviel aus, daß Sie sich dabei wohl fühlen. Wenn Sie sich komplett nackt ausziehen und dabei innerlich verspannen, können Sie sich die Massage eigentlich auch schenken. Insofern ist Wohlfühlen oberste Devise und danach muß sich alles andere richten.

 

Werden die Kosten für eine Massage von meiner Krankenkasse erstattet?

Wir sind keine medizinische Massepraxis, sondern bieten nur Wellnessmassagen an. Die Massagen sind zum Wohlfühlen, Entspannen und Genießen und zur Gesundheitsvorsorge, aber wir dürfen (und können) nicht heilen. Deshalb können Sie auch nicht mit einem Rezept zu uns kommen oder die Massagen über die Krankenkasse abrechnen.

 

Der vereinbarte Termin kann nicht eingehalten werden?

Beachten Sie bitte:
Vereinbarte Termine die Sie nicht einhalten können, sollten spätestens 24 Std. vorher abgesagt werden. Versäumte Termine die nichtabgesagt wurden müssen leider in Rechnung gestellt werden.

 

Kann man bei Ihnen duschen?

Sie haben die Möglichkeit vor bzw. nach der Massage zu duschen! Manchmal kann es jedoch  angenehm sein die hochwertigen Hautpflegenden Öle auf der Haut zu belassen. Das ist ihre Entscheidung.

 

Was muss man mitbringen?

Nichts. Bei uns ist alles vorhanden. Allerdings sollten Sie sich nach der Massage etwas Zeit gönnen, damit die Massage gut nachwirken kann. Was nützt die schönste Entspannungsmassage, wenn Sie sich sofort danach wieder in den Alltagsstress stürzen.

 

Was muss man während der Massage beachten?

Nur 3 Dinge werden von Ihnen erwartet. Entspannen, tief einatmen und Ihre Wünsche der Masseurin mitteilen. Sagen Sie ruhig, wenn der Druck zu leicht oder zu fest ist. Nehmen Sie den Schmerz bitte nicht eine Sekunde hin, wenn die Masseurin zu tief drückt und Sie dadurch Schmerzen haben. Lassen Sie sich selbst in die Massageliege einsinken, die Masseurin wird alle Körperarbeit übernehmen.  Lassen Sie Ihren Bauch raus, atmen Sie laut aus, fühlen Sie sich frei zu gähnen, zu lächeln, zu lachen oder zu erzählen etc., alles was Ihnen hilft, zu entspannen und zu genießen. Denn das ist das ultimative Ziel. Nur wenn Sie selbst sich fallenlassen kann jede Art von Körperarbeit erfolgreich sein und wird einen positiven Effekt erzielen.

 

Thai-Massage ist eine erotische Behandlung, stimmt das?

Eindeutig nein! Das ist leider ein weit verbreiteter Irrtum und wird immer wieder fälschlich angenommen. Ebenso wie alle anderen unserer Massagen auch hat auch diese Behandlungsform nichts mit erotischen Handlungen zu tun.

Was ist Thai-Massage

 

Warum beinhaltet fast jede Massage ein Fussbad?

Einerseits ist ein warmes Fussbad eine entspannende Einstimmung auf die folgende Massage. Andererseits legen wir größten Wert auf Sauberkeit und Hygiene. Nach einem angenehmen Fussbad fühlen Sie sich sauber, angenehm und wohl, selbst wenn Sie uns nach einem langen Tag aufsuchen.

Behandlungszeiten: Auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt


Termine können individuell nach Ihren Wünschen mit der jeweiligen Masseurin vereinbart werden. Bitte beachten Sie eventuelle Vorlaufzeiten.